Schwimmer bei Bezirksmeisterschaften der Kurzbahn 2016 in Osnabrück

2016-10-22 BezirkOS TeamDie SG Osnabrück richtete am letzten Wochenende die diesjährigen Bezirks-, Bezirksjahrgangs- und Bezirksmastersmeisterschaften der Kurzbahn 2016 für den Bezirksschwimmverband Weser-Ems aus. Insgesamt absolvierten 432 Aktive aus 39 Vereinen 2185 Einzel- und 51 Staffelstarts.

Vom STV Wilhelmshaven starteten unter der Leitung von Trainerin Yvonne Dankert 6 Schwimmerinnen-/er und erzielten bei 21 Einzelstarts 8 Medaillen, davon 5 x Gold, 3 x Silber. Zusätzlich konnte die Trainerin noch 5 persönliche Bestzeiten notieren.

 

Katharina Kinski (2003) ging vier Mal an den Start in 100 m Rücken (1:21,63/Platz 8), 50 m Schmetterling (0:40,00/Platz 13), 100 m Lagen (1:24,28/Platz 14) und 50 m Rücken (0:37,87/Platz 10). Ebenfalls vier Starts hatte Christoph Kinski (2003) in 100 m Rücken (1:22,42/Platz 9./PBZ), 50 m Schmetterling (0:38,98/Platz 11), 100 m Lagen (1:23,61/Platz 12/PBZ) und 50 m Rücken (0:38,14/Platz 9/PBZ).

Drei Starts absolvierte Muriel Sudhoff (2001) in 100 m Rücken (1:20,90/Platz 8), 100 m Brust (1:23,21/Platz 5) und 100 m Lagen (1:20,69/Platz 10). Desweiteren haben sich Muriel Sudhoff (2001) in 50 m, 100 m, 200 m Brust und 100 m Lagen sowie Christoph Kinski (2003) in 50 m und 100 m Rücken für die anstehenden Landesmeisterschaften in Hannover qualifiziert.

Große Aufregung gab es auch für Jannecke Lobeck (2005). Für sie war es die Erste Teilnahme an einer Bezirksmeisterschaft überhaupt. Sie startete über 50 m Schmetterling (0:44,61/Platz 6) und erzielte somit gleich eine neue persönliche Bestzeit. In 50 m Brust erreichte sie in einer Zeit von 0:49,95 einen 10. Platz.

2016-10-22 BezirkOS MastersDie Masters-Schwimmerinnen Yvonne Dankert (AK 30) und Saskia Remmers (AK 25) erzielten ebenfalls sehr gute Ergebnisse. Für Yvonne Dankert gab es je drei erste Plätze in 50m Freistil (0:36,04), 50 m Rücken (0:41,97) und 100 m Lagen (1:31,31) und einen zweiten Platz in 50 m Schmetterling (0:42,47). Über zwei erste Plätze in 50 m Freistil (0:30,50), 50 m Schmetterling (0:33,03/PBZ) und zwei zweite Plätze in 100 m Schmetterling (1:16,84) und 50 m Brust (0:41,77) konnte sich Saskia Remmers freuen.

Mit dem Gesamtergebnis war die Trainerin sehr zufrieden. Als STV-Kampfrichter waren Stefan Neumann und Sandra Sudhoff im Einsatz.