Was lange währt ...

 Fit-im-STVWas lange währt wird endlich gut!

Das Amtsgericht Oldenburg hat endlich die langersehnten Eintragungen vorgenommen, so dass wir seit dem 4. Februar 2016 nun ganz offiziell der STV Wilhelmshaven e.V. sind!

Gleichzeitig wurde Thomas Liebe, der auf der letzten Mitglieder-versammlung bereits zum 2. stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde, als dritter Vertretungsberechtigter (lt. § 26 BGB) des Vereins eingetragen.

Mit der Eintragung werden auch die in Zusammenhang mit der Fusion erforderlichen Satzungsänderungen wirksam. Die aktuelle Satzung werden wir in den nächsten Tagen hier auf der Homepage zum Download bereitstellen.

 

Den "Mühlen der Justiz" wird nachgesagt, dass sie langsam aber gründlich mahlen. Fast hätte uns "gründlich" noch eine 3. Auflage der Mitgliederversammlungen beschert, nur weil ein Datum in den Unterlagen, die dem Amtsgericht seit Mai 2015 vorlagen, "nicht schlüssig" war. Zum Glück wurde unserer Beschwerde durch das Oberlandesgericht stattgegeben, so dass uns die 3. Auflage erspart blieb. Egal, wie wir das bewerten wollen, wichtig ist nur, dass wir unser Ziel erreicht haben!

Die Namen "STV Voslapp von 1949 e.V." und "SC Blau-Gelb Wilhelmshaven e.V." gehören jetzt zur Wilhelmshavener Vereinsgeschichte. Der Geist beider Vereine soll aber im "Spiel- und Turnverein Wilhelmshaven e.V." weiter leben.

Viele positive Auswirkungen der Fusion sind bereits spür- und sichtbar, wie das Zusammenwachsen der Abteilungen und die Sanierung der Sportanlage am Dodoweg. Weitere Veränderungen sind in Vorbereitung oder bereits angelaufen, denn die Fusion ist mit der Eintragung am Amtsgericht nicht abgeschlossen, sondern nimmt jetzt erst richtig Fahrt auf.

Der bisherige "Schwebezustand" brachte auch juristische Probleme mit sich. So konnten Verträge bislang nur im Namen der "alten" Vereine abgeschlossen werden. Diese und auch andere Verträge müssen jetzt wieder auf den "STV Wilhelmshaven" umgeschrieben oder neu abgeschlossen werden. Mit der Eintragung in das Vereinsregister haben wir also endlich die Rechtsfähigkeit und Rechtssicherheit, die es uns ermöglichst, effektiv arbeiten zu können.

Jede Fusion bringt erfahrungsgemäß einen gewissen Mitgliederschwund mit sich, der einfach darauf beruht, dass z. B. passive Mitglieder, die "ihrem" Verein verbunden bleiben und ihn mit ihrem Beitrag eigentlich nur noch unterstützen wollen, sich dem "neuen" Verein nicht mehr verbunden fühlen oder dass Mitglieder aus anderen persönlichen Gründen ihre Mitgliedschaft beenden.

Die Verluste halten sich bei unserer Fusion zum Glück in Grenzen, was uns zeigt, dass die meisten Mitglieder der beteiligten Vereine der Fusion immer noch positiv gegenüber stehen.

Der STV Wilhelmshaven kann somit bei seiner "Geburt" bereits rund 2450 Mitglieder vorweisen!

Das Ziel der nächsten Monate wird sein, das Angebot des Vereins für die Mitglieder so interessant zu gestalten, dass der Mitglieder-Bestand gehalten und möglichst weiter vergrößert werden kann. Der Vorstand hofft dabei natürlich auch auf die Mitarbeit und Hilfe der Mitglieder, denn ein Verein ist kein Dienstleister, sondern eine Interessengemeinschaft!

Bereits auf der für Ende April geplanten stattfindenden Delegiertenversammlung des Vereins, haben die Mitglieder die Möglichkeit, sich über weitere Projekte zu informieren, Fragen zu stellen und Vorschläge zu unterbreiten. Der Vorstand hofft natürlich auch, dass die derzeit herrschende Euphorie andere Vereinsmitglieder bewegen kann, ihre aktive Mitarbeit im Vorstand oder einzelnen Projektgruppen anzubieten.

Wir können uns auf eine spannende Zukunft freuen - Packen wir's gemeinsam an!

Der Vorstand